About

Die unter Denkmalschutz stehende St. Ursula Kirche wurde 2006 entweiht. Sie war 1954-56 in Hürth von dem Kölner Architekt und Pritzker-Preisträger Gottfried Böhm errichtet worden.

Rafael Jablonka erwarb sie im Jahre 2010 und restaurierte sie sorgfältig unter Einbeziehung der Ratschläge von Gottfried Böhm.
Man hat sich entschlossen den Boden zu nivellieren, weil durch die Ausräumung (2006) der liturgisch relevanten Gegenstände (wie Altar, Taufbecken, Seitenaltar und Tabernakel) die unterschiedlichen Bodenhöhen, Treppen etc. funktionslos geworden sind.

Der, dem Rundbau der Kirche vorgesetzte Glockenturm wurde von Verbauungen befreit und weil keine Glocken mehr vorhanden waren, hat man neue Glocken gießen lassen für ein Glockenspiel von Philip Glass.

Eine Gartenanlage wurde nach Plänen von Piet Blanckaert neu angelegt.

Die Kirche wurde unter dem neuen Namen Böhm Chapel im Herbst 2010 mit einer Ausstellung von Terry Winters eröffnet.

Im Mai 2016 wurde im Garten die Außenskulptur „Two By Two“ von Richard Deacon aufgestellt.

Einen Höhepunkt der jüngsten Geschichte der Böhm Chapel stellte am 12. November 2016 das Piano Solo Konzert von Philip Glass da.

Die Böhm Chapel ist der Kunst der Gegenwart gewidmet.
Sie wird von CIT Art Foundation und Rafael Jablonka finanziert.

Angelegt wurde die Böhm Chapel als runder Zentralbau. An diesen wurden Konchen angefügt, welche durch bodentiefe Fenster viel Tageslicht einlassen. Diese Fenster sind durch jeweils ein unregelmäßiges eisernes Gitter strukturiert das an Fischernetze erinnert. Die sich schneidenden Achsen der Eisenstränge sind mit farbigen Glaskristallen ausgestaltet. Im Inneren ist die Kuppeldecke mit Zedernholzschindeln verkleidet. Die Kuppel der Kirche wird von 24 schlanken, außerhalb des Kirchenraums angebrachten Betonsäulen getragen.

Ausstellungen

2010/2011 Terry Winters
2011 Sherrie Levine
2011 Eric Fischl
2011/2012 Philip Taaffe
2012 David LaChapelle
2012/2013 Norbert Tadeusz
2013 Matt Mullican
2013/2014 Andreas Slominski
2014 Richard Deacon
2014/2015 Ulrich Rückreim
2015 Platon
2015/2016 Albert Oehlen/ Wolfgang Voigt
2016 Ross Bleckner
2016/2017 Sherrie Levine
2017/2018 Franz Gertsch

Konzerte

März 2012 Sufi & Sera Ensemble
März 2012 Kudsi Erguner & Michael Wollny
Sept. 2012 Vladislav Sendecki & Adam Baldych
Sept. 2013 Wolfgang Sauer & Michael Wollny
Sept. 2015 Knut Reiersrud
Nov. 2016 Philip Glass

St. Ursula Kirche, a church classified as a listed building, was desecrated in 2006. It had been built in Hürth between 1954 and 1956 by Cologne architect and Pritzker prizewinner Gottfried Böhm.

Rafael Jablonka bought it in 2010 and restored it carefully, taking into account suggestions by Gottfried Böhm himself.
It was decided to level the floor because the removal (in 2006) of the liturgically relevant items (e.g. altar, font, side altar and tabernacle) had eliminated the need for different floor heights, stairs, etc.

The disused bell tower in front of the church’s rotunda was cleared and, as the original bells were no longer there, new ones were cast for a carillon by Philip Glass.

A new garden was laid out based on plans by Piet Blanckaert.

The building was renamed Böhm Chapel and was opened in autumn 2010 with an exhibition by Terry Winters.

In May 2016, Richard Deacon’s outdoor sculpture “Two By Two” permanently installed in the garden.

One particular highlight in the recent history of the Böhm Chapel was the solo piano concert given there by Philip Glass on 12 November 2016.

Böhm Chapel is devoted to contemporary art.
It is financed by the CIT Art Foundation and Rafael Jablonka.

Böhm Chapel was built as a round central structure. Apses were added to this, letting in abundant daylight through floor-to-ceiling windows. These windows are each structured through an irregular iron grate that calls to mind fishermen’s nets. The intersecting axes of the iron strips are embellished with coloured glass crystals. In the interior, the domed ceiling is clad with cedar shingles. The church’s dome is supported by 24 slim concrete columns located outside the building.

Exhibitions

2010/2011 Terry Winters
2011 Sherrie Levine
2011 Eric Fischl
2011/2012 Philip Taaffe
2012 David LaChapelle
2012/2013 Norbert Tadeusz
2013 Matt Mullican
2013/2014 Andreas Slominski
2014 Richard Deacon
2014/2015 Ulrich Rückreim
2015 Platon
2015/2016 Albert Oehlen/ Wolfgang Voigt
2016 Ross Bleckner
2016/2017 Sherrie Levine
2017/2018 Franz Gertsch

Concerts

March 2012 Sufi & Sera Ensemble
March 2012 Kudsi Erguner & Michael Wollny
Sept. 2012 Vladislav Sendecki & Adam Baldych
Sept. 2013 Wolfgang Sauer & Michael Wollny
Sept. 2015 Knut Reiersrud
Nov. 2016 Philip Glass